Archiv

Ein neues Kapitel!

Ich wollte nicht Neuanfang schreiben, weil ich das schon so oft geschrieben hab und am Ende wars wie am Anfang davor.

Klar, hat sich trotzdem oft und viel in meinem Leben geändert.

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt nun und es wird automatisch anders werden, ob ich will oder nicht, ich muss nur versuchen das Beste draus zu machen und meine Chancen gut zu nutzen.

Ich will diese Veränderungen positiv auf andere Lebensbereiche ausweiten.

 

 

Und nun zu den Fakten: Am 13.10.2008 um ca. neun Uhr beginnt mein Studium!!!

Ich kann es gar net glauben -> ich werd Studentin! ICH?!

Hab heute schon mein Studi-Ticket geholt und was ist? Name und Adresse falsch geschrieben und anstatt Netzt nur zwei Zone und ich hab den vollen Preis gezahlt o.O na toll darf wieder hinlatschen und ne halbe Stunde doof in der Schlange stehen.

 

 

Außerdem hatte ich heute meine erste Fahrstunde. Gott war ich verkrampft. Aber es ging. Am Donnerstag die Nächste. Nein, die nächsten zwei sogar. Bin bissle müde, weil ich heut deswegen früh aufgestanden bin.

 

 

Aber eigentlich müsste ich das ja gewohnt sein. Bin ja die letzten vier Wochen noch früher aufgestanden. Für mein Praktikum^^, welches ich wiederum für meine Ausbildung gebraucht hab. Insgesamt waren es acht Wochen. Ich hab jeweils zweimal vier Wohen gemacht an zwei verschieden Instituten. Beides Mal tolle und wertvolle Erfahrungen gemacht. Und weil ich so toll mitgearbeitet hab, krieg ich sogar Geld dafür. Hat mich total umgehauen, weil eigentlich müssten die mich nicht bezahlen.

Ich schau mal wie es mit dem Studium läuft, vielleicht jobbe ich dort nebenher.

 

 

Und wo eh schon in der Stadt war um mir mein Studi-Ticket zu holen, da war ich gleich mal shoppen und hab noch schnell meine Glamour-Karte gezuckt, weil ich noch keine Zeit hatte, die zu benutzen und heut war ja letzter Tag.

Bei New Yorker (dabei find ich da so selten was) ein richtig schönes Top, das so richtig schön und teuer aussieht. So eins wollt ich schon immer. Aus Chiffon, figurbetont und mit meinem neuen Lieblingsmuster: Paisley. (Hab sogar vor Wochen sogar extra für die Uni eine neue Tasche gekauft mit dem Muster und einen Schal mit den gleichen Farben, wie bei der Tasche und auch mit dem Paisleymuster^^) Von Nivea musste ich eh paar Sachen kaufen und da gab es ein Wasch-Gel und ne Maske dazu *g* Bei Orsay eine Hose. Die von Orsay haben mir noch ein Amicelli gegeben. Gut gestärkt ging ich zu Roland und fand endlich Schuhe in der Farbe meiner Lieblingsmütze aus Paris, die Schuhe waren zwar zu groß, aber mit Einlagen passt es. Bei Bijou Brigitte hab ich richtig reingehauen. Neun Artikel, wo aber zwei Artikel aus einem Set von acht Armbändern bestehen. Gut mitgerechnet? Also insgesamt dreiundzwanzig.

Eigentlich rede ich nicht so lang und breit über meine Shoppingbeute, aber ich war echt lange nicht einkaufen und eigentlich brauch ich noch ganz viel. Unterwäsche, Strumpfhosen, noch min. noch ne Hose und noch min. zwei warme Pullis. Ansonsten hab ich alles und die Sachen sind noch okay. Vielleicht mal paar neue Socken, weil Pärchen hab ich kaum, aber eigentlich mag ich es da unten so bunt. Aber mich macht einkaufen echt müde, ist eigentlich gar nicht mein Fall, außer es gibt Schnäppchen, dann werd ich zum Jäger. Irgendwie frustet mich des sehr, weil irgendwie ist alles so teuer oder es ist billig, aber die Quali ist scheiße. Und wenn mal die Quali und der Preis stimmt, dann gibt es natürlich nicht meine Größe.

Habt ihr eure Glamour-Karte zum Glühen gebracht? Was habt ihr erbeutet?

 

 

Ich will ja so einiges in meinem Leben ändern. Unter anderem meinen Style (wenn ich schon beim Thema bin *g*) Ich renn jetzt nicht irgendwelchen Trends nach (Trends verderben mir eher die Laune und ich hoffe Paisley wird kein neuer Trend obwohl ich es befürchte o.O) aber ich versuch mich davon auch nicht abschrecken zu lassen. Ich will meinen Kleidungsstil nicht total umändern sondern mutiger werden und das Beste aus dem rausholen was bei mir im Schrank hängt. Deswegen auch soviele Accessoires gekauft, weil die viel hermachen und net so viel kosten wie Kleidung. Aber zum Glück gibt es ebay und ich kenn einen Haufen guter SecondHandShops. Ich liebe Sachen, die eine unbekannte Vorgeschichte haben^^

Eigentlich sind mir Äußerlichkeiten egal, und ich dachte immer, dass wenn man sich so viele Gedanken um Mode, Schmuck, Schminke, Frisuren usw. macht, dass man dann eitel oder so ist, aber ich kenn so viele, die es nicht sind und auf einemal hab ich Spaß an Mode und dem restlichen Kram. Und warum nicht? Es ist ja auch eine bisschen eine Kunstform. Vielleicht liegt es daran, dass ich zwei Monate lang in geschlossenen Schuhen, langen Hosen und Kittel rumlaufen musste (teilweise bei über 30 Grad o.O) oder weil ich jetzt selber T-Shirt gestalte (Stencil)?

Auch kümmere ich mich mehr um meine Freundschaften. Ganz wichtig! Ich hab drei beste Freundinnen und baue grad wieder die Freundschaft zu drei früheren besten Freundinnen auf. Außerdem will ich eine bestimmte Freundschaft vertiefen und auch um die nicht so engen Freundschaften kümmere ich mich mehr.

Ich versuche auch neue Kontakte zu knüpfen und meine Schüchternheit mehr und mehr abzulegen.

Außerdem suche ich jetzt aktiv nach Liebe. Klingt blöd - ist aber so. Und in meinem Fall ist es besser als zu warten und Däumchen zu drehen.

Und ich will noch viel ändern, aber das erzähl ich ein ander Mal, weil sonst myblog meinen Eintrag verschluckt.

 

1 Kommentar 29.9.08 22:38, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung